Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Rechte Politik und Rechtsextremismus als Herausforderung

Für Demokratie und ArbeitnehmerInnenrechte

Datum12.03.2018 bis 13.03.2018 Wann1. Tag: 10:00 - 17:00 Uhr 2. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr WoBildungszentrum der AK Wien
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien
VeranstalterVÖGB Zentrale, AK Österreich und DGB Bildungswerk KapitelSpezialmodul Politik SchlagworteProblemlösung
Politik
Migration
Lehrgang Politik, Recht und Wirtschaft
Gewerkschaft
SeminarinhaltRechtsextreme und rassistische Straftaten in Österreich finden sich laut aktuellen Statistiken auf einem Rekordniveau wieder. Vor allem im Bereich der Verhetzung ist in den letzten beiden Jahren ein hoher Anstieg zu verzeichnen und die sozialen Medien spielen dabei eine nicht unbeträchtliche Rolle. Die „Neue Rechte“ profitiert aus diesem digitalen Auffangbecken, macht sich das Klima der Angst und des Hasses zunutze und lukriert daraus neue SympathisantInnen für ihre Ideologie.
Umso wichtiger erscheint es, in diesem Seminar die vielen Gesichter von Rechtsextremismus/-populismus kennenzulernen und seine Strategien zu entlarven. Als praktische Veranschaulichung ist auch ein Spaziergang zu den Stationen des Rechtsextremismus in Wien geplant. Aber auch die eigene Zivilcourage und Argumentation soll gestärkt werden und ein Raum geschaffen werden, indem man sich über rechte Tendenzen im Berufsalltag austauscht. Zu guter Letzt sollen Strategien für Gewerkschaften und ArbeitnehmerInnen diskutiert und erarbeitet werden, die den BetriebsrätInnen sprich den MultiplikatorInnen ein weiteres Werkzeug mitgeben für ihren Betrieb.
Seminarziele*Die vielen Gesichter von Rechtsextremismen und -populismen in Österreich und Europa kennen
*Hetze in den sozialen Medien orten und reflektieren
*Sich über rechte Tendenzen im beruflichen Alltag austauschen
*Die eigene Zivilcourage und Argumentation stärken
*Strategien für Gewerkschaften und ArbeitnehmervertreterInnen diskutieren und entwickeln
Maximale TeilnehmerInnenzahl18
VortragendeBernhard WeidingerLehrbeauftragter Institut für Internationale Entwicklung Universität WienAndreas PehamDokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandesIsabelle OurnyÖGB-Referat für Bildung Freizeit und Kulturhttp://www.voegb.atExpertInnen des Mauthausen Komittees Österreich (MKÖ)ExpertInnen
Administrativ verantwortlichJohanna Gammer
Telefon01/53444/39255
Pädagogisch verantwortlichTina Ennikl
Telefon01/534 44/39241
Offen fürFunktionärInnen, MitarbeiterInnen,

Du musst eingeloggt sein um dich zu einem Kurs anzumelden.

Login:
Der Login Bereich befindet sich links oben auf der Webseite. Du kannst dich mit den gleichen Zugangsdaten anmelden, die du auf der ÖGB-Seite und auf allen Gewerkschaftsseiten verwendest.

Registrierung:
Falls du noch keine Zugangsdaten hast, kannst du dich mit Mitgliedsnummer, Gewerkschaft und Geburtsdatum registrieren. Falls du deine Zugangsdaten vergessen, Fragen zur Registrierung oder deine Mitgliedsdaten nicht zur Hand hast, kannst du an helpdesk@oegb.at oder an deine Gewerkschaft wenden.

SchIP Veranstaltung weiterempfehlen

Lust auf Kultur?
Facebook
Liken
Bildungsangebot zum Download
VÖGB/AK Bildungsangebot 2018 Download
Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at