VÖGB

„Die Frau vom Meer“ von Henrik Ibsen

Diplominszenierung von Maria Sendlhofer

WannDonnerstag, 14. Dezember 2017, 19.30 Vorstellungsbeginn WoNeue Studiobühne im Max Reinhardt Seminar, Penzinger Straße 7, 1140 Wien

Ellida lebt mit ihrem Mann Wangel und dessen Tochter aus erster Ehe in einer Kleinstadt am Ufer eines Fjords. Immer mehr entzieht sie sich dem gemeinsamen Familienleben, in welchem sie längst nicht mehr ihrer zugeschriebenen Rolle als Mutter und Ehefrau nachkommt. Auf der Suche nach einem alternativen Selbstentwurf, jenseits gesellschaftlich akzeptierter Normen, wird das Meer zum Möglichkeitsraum ihrer Entfaltung.

Hätten sich die Menschen zuerst an ein Leben auf dem Meer gewöhnt, – oder im Meer, – dann wären wir vielleicht vollkommener als jetzt. Besser und glücklicher.

Das Max Reinhardt Seminar bietet eine umfassende Ausbildung in Schauspiel und Schauspielregie. Theaterpraktische Erfahrung ist wesentlicher Bestandteil des Studiums, pro Studienjahr werden 10-12 Produktionen von den Studierenden erarbeitet, die öffentlich zu sehen sind. Die Salzburgerin Maria Sendlhofer schließt mit Henrik Ibsens „Die Frau vom Meer“ ihr Regiestudium bei Anna Maria Krassnigg und Martin Kušej am Max Reinhardt Seminar ab. Die Diplominszenierung  wird auf der Neuen Studiobühne im Max Reinhardt Seminar gezeigt.

Termin:
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19.30 Vorstellungsbeginn

Ort:
Neue Studiobühne im Max Reinhardt Seminar
Penzinger Straße 7,
1140 Wien

Kosten:
Freie Spende

Anmeldung erforderlich unter:
Tel.: 01/534 44-39251 oder
E-Mail: sandra.trimmel@oegb.at

Veranstaltung weiterempfehlen

Lust auf Kultur?
Facebook
Liken
Bildungsangebot zum Download
VÖGB/AK Bildungsangebot 2018 Download
Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at