Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Bread and Roses – Die Arbeitswelt 2036/37

Einladung zur Plakatausstellung aus Belgien

Wann18. Juni bis 13. September 2018 (werktags 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr) WoFoyer des ÖGB Catamaran Johann-Böhm-Platz 1 1020 Wien (U2 Station Donaumarina)

Plakate und Flugblätter sind die populären Waffen, die für alle sozialen Eroberungen eingesetzt werden. So haben Generationen von KünstlerInnen auf einfache und wirkungsvolle Weise ihre Kunst in den Dienst von Kämpfen gestellt, deren Themen noch immer aktuell sind: Frauen, Gesundheit, Rente, Arbeitszeiten, Robotisierung, ...

Die Ausstellung „Bread and Roses – Die Arbeitswelt 2036/37“ präsentiert von belgischen GraphikerInnen entworfene Plakate, die die Arbeitswelt in knapp 20 Jahren repräsentieren/reflektieren sollen.

Schulklasseworkshops beim 19. ÖGB-Bundeskongress
2 Klassen aus der Berufsschule für Einzelhandel in der Amaliengasse und von Jugend am Werk, DamenkleidermacherInnen haben während des 19. ÖGB-Bundeskongresses Trickfilme zum Thema Digitalisierung entworfen, die bei der Ausstellung gezeigt werden.

Termin:
Die Ausstellung kann von 18. Juni bis 13. September 2018 (werktags 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr) kostenlos im Foyer des ÖGB Catamaran besichtigt werden.

Ort:
Foyer des ÖGB Catamaran
Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien (U2 Station Donaumarina)

Die Veranstaltung ist kostenlos!

Veranstaltung weiterempfehlen

Lust auf Kultur?
Facebook
Liken
Bildungsangebot zum Download
VÖGB/AK Bildungsangebot 2018 Download
Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at