VÖGB

In meiner Hand eine Wolke

Begegnungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus Syrien, Afghanistan, Iran, Irak und Österreich

WannPremiere 22. März 2017 WoTheater Akzent Theater, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Haben wir nicht alle eine Wolke in unserer Hand?

Federleicht und grenzenlos ziehen die Wolken über uns hinweg. Symbole eines weltumspannenden Ganzen. „In meiner Hand eine Wolke“ betitelt sich ein Gedicht des palästinensischen Schriftstellers Mahmoud Darwisch. Es verweist auf das Schicksal geflüchteter Menschen in der Diaspora. Viele von ihnen, auch KünstlerInnen, haben hier in Österreich eine neue Heimat gefunden. 

„Wir hoffen, dass die Tragödien möglichst bald ein Ende finden. Mit unserer Musik wollen wir die Herzen der Menschen erreichen“, fasst der Oud-Spieler Orwa Saleh die Absicht des Konzertprogrammes zusammen.  Denn neben dem künstlerischen Aspekt will das Projekt einen Beitrag leisten, die Grenzen im Kopf zu überwinden. Gerade Kunst und Kultur erweitern den Blick für das Zusammenleben und die Zusammenarbeit auf allen Ebenen. 

Termin: Premiere 22. März 2017
https://www.akzent.at/home/spielplan?showday=22&showmonth=3&showyear=2017

 

Veranstaltung weiterempfehlen

Lust auf Kultur?
Facebook
Liken
Bildungsangebot zum Download
VÖGB/AK Bildungsangebot 2018 Download
Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at