VÖGB

Geschichten aus der Arbeitswelt

Buchpräsentation und Vernissage

WannEröffnung: 16. Mai 2017 - Beginn: 18.30 Uhr | Ausstellungsdauer: 16. Mai bis 31. August 2017 WoFoyer des ÖGB Catamaran Johann Böhm Platz 1 1020 Wien (U2 Donaumarina)

„Die Geschichten, die sich in der Arbeitswelt zutragen, werden üblicherweise nicht von HistorikerInnen oder LiteratInnen thematisiert. Arbeiterkammer und ÖGB  Burgenland haben es also selbst in die Hand genommen und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern eine Plattform geboten, um ihre Geschichten zu erzählen“ (Präsident der Arbeiterkammer Burgenland Gerhard Michalitsch)
25 Autorinnen und Autoren haben ihre Geschichten zu Papier gebracht. Geschichten, die berühren, erfreuen, zornig oder traurig stimmen. Die Fotografen Roman Felder und Roman Huditsch haben diese Geschichten fotografisch umgesetzt.

Die Fotos sind von 16. April bis 31. August im ÖGB Catamaran zu sehen. Bei der Eröffnung lesen Wolfgang Millendorfer, Journalist und Buchautor und Silvia Freudensprung-Schöll, Kulturredakteurin, Auszüge aus dem Buch „Geschichten aus der Arbeitswelt“.

Das Buch „Geschichten aus der Arbeitswelt“ ist im Oberwarter Verlag Lex Liszt 12 erschienen. Es ist im Buchhandel zum Preis von 16 Euro erhältlich.

Eröffnung:
16. Mai 2017
Beginn: 18.30 Uhr

Ort:
Foyer des ÖGB Catamaran
Johann Böhm Platz 1
1020 Wien
(U2 Donaumarina)

Anmeldung erbeten unter:
Tel.: 01/534 44 39245 oder
E-Mail: barbara.weber@oegb.at

Ausstellungsdauer: 16. Mai bis 31. August 2017
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 – 19 Uhr

Veranstaltung weiterempfehlen

Lust auf Kultur?
Facebook
Liken
Bildungsangebot zum Download
VÖGB/AK Bildungsangebot 2017 Download
Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name
Newsletterformat
Newsletter-Format:

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at