Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Ausbildungsziele

der gewerkschaftspolitischen Basisausbildung

Im Mittelpunkt der für alle ÖGB Mitglieder offenen Ausbildung stehen die unmittelbaren Bedürfnisse jener Menschen, die eine Funktion oder Ersatzfunktion innerhalb der Arbeitnehmervertretung ausüben, oder eine solche anstreben (BetriebsrätIn, Personalvertretung, JugendvertrauensrätIn, Behindertenvertretung, Sicherheitsvertrauensperson). Die Gewerkschaftsschule hat daher das Ziel die TeilnehmerInnen in ihrer gewerkschaftspolitischen und praktischen Betriebsarbeit zu unterstützen und sie in ihrer Handlungskompetenz zu stärken.

Lernergebnisse/ Feststellungsverfahren/ Verbreitung:

  • Nationale und internationale politische Zusammenhänge und Veränderungen wahrnehmen, analysieren und beurteilen.
  • Ökonomische, politische und soziale Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit erkennen und daraus praktisch umsetzbare Strategien ableiten.
  • Die gesellschaftlichen Aufgaben von Gewerkschaft in vollem Umfang erfassen und über mögliche zukünftige Entwicklungen Bescheid wissen.
  • Betriebsrätliche/gewerkschaftliche Herausforderungen wahrnehmen und in Zusammenarbeit mit AK und ÖGB meistern.
  • Klar für ArbeitnehmerInnenpositionen in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung eintreten.
  • Strategisch und zielgerichtet kommunizieren , präsentieren und verhandeln.
  • MitarbeiterInnen in rechtlichen und sozialen Fragen sowie in Konfliktfällen beraten.
  • Gruppendynamische Prozesse leiten und moderieren.
  • Planen und durchführen von Projekten.
  • Solidarität wahrnehmen, nachvollziehen und dementsprechend handeln können.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at