Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Ausstellung rund um Klimts Atelier

WannDienstag, 20. August 2019, 17.00 Uhr WoKlimt Villa, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien
Von 1911 bis zu seinem Tod 1918 schuf Klimt in seinem Atelier in der Feldmühlgasse einige seiner wichtigsten Werke. Damals noch ein ebenerdiges Gartenhaus, wurde es 1923 von der damaligen Eigentümerin zu einer neobarocken Villa umgebaut. Das bedeutet, dass Gustav Klimt das villenartige Gebäude, so wie es sich uns jetzt präsentiert, nie gesehen hat. Als umgangssprachliche Bezeichnung etablierte sich jedoch im Bezirk und unter interessierten LiebhaberInnen seiner Kunst die Bezeichnung „Klimt Villa“.
 
Gezeigt wird eine permanente Ausstellung rund um Klimts Atelier – die einzige an einem seiner ehemaligen Wirkungsorte. Ausstellungsgestalter und -kurator Eduard Neversal dazu: „Die originalen Räume des „letzten“ Ateliers von Gustav Klimt in der Feldmühlgasse 11 in Hietzing wurden nach eingehenden restauratorischen Untersuchungen identifiziert und bis hin zur historischen Farbfassung sowie den Originaloberflächen wiederinstandgesetzt. Es soll die Lebens- und Arbeitssituation des Zeitraumes von 1911 bis 1918 atmosphärisch und inhaltlich erfahrbar gemacht werden.“
 
Treffpunkt:
16.50 Uhr bei der Kartenkassa 
 
Kosten: 
11 € p.P. (Eintritt inkl. Führung)
 
Anmeldung erforderlich unter: 
kultur@oegb.at oder 01/534 44-39245 DW.
Lust auf Kultur?
Facebook
Liken
Bildungsangebot zum Download
VÖGB/AK Bildungsangebot 2020 Download

Veranstaltung weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at