Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Die Macht der Daten

Datenschutz und Überwachung im digitalen Zeitalter

Datum16.06.2021 10:00 bis 17.06.2021 17:00 Wann16.06.2021 10:00 - 17:00, 17.06.2021 09:00 - 17:00 WoBildungszentrum der AK Wien BIZ
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien
VeranstalterVÖGB Zentrale und AK Österreich KapitelSpezialmodul Politik SchlagworteRecht
Politik
Lehrgang Politik, Recht und Wirtschaft
Gesellschaft
Datenschutz
Computer
Betriebsarbeit
SeminarinhaltWir telefonieren mit dem Smartphone, wir surfen im Internet und posten auf Facebook. Oft ist uns gar nicht klar, dass wir dabei zahlreiche digitale Spuren hinterlassen, für die sich Unternehmen und Behörden interessieren. Auch am Arbeitsplatz werden immer Systeme eingesetzt, die unser Verhalten auswerten. Der Corona-Virus hat die Datenerfassung über unser Leben nochmals verschärft. Wer sammelt unsere Daten und wozu werden sie eingesetzt? Inwieweit werden wir überwacht und kontrolliert? Welche Macht haben Konzerne wie Google oder Amazon? Werden wir auf Basis unserer Daten unterschiedlich behandelt oder gar manipuliert? Wie können wir bewusst mit unseren persönlichen Daten in der digitalen Welt umgehen? Wie kann man Datenmissbrauch und Überwachung verhindern? Welche technischen und rechtlichen Wege gibt es, sich in der digitalen Gesellschaft zu schützen? Was kann/soll ich als Betriebsrat/Betriebsrätin fordern und tun?
Seminarziele* Die rechtliche Situation im Bereich Datenschutz und Überwachung kennen

* Den Umgang von Unternehmen und Behörden mit persönlichen Daten kritisch hinterfragen

* Die Bedeutung von Daten als Machtinstrument für Politik und Wirtschaft verstehen

* Ein Bewusstsein entwickeln, wie Datenüberwachung in Krisenzeiten (Pandemien, Terrorgefahr,..) legitimiert wird

* Verstehen, dass es im Internet fast keine Anonymität gibt

* Die Handlungsspielräume von AN-VertreterInnen im Betrieb aufzeigen und diskutieren
TeilnehmerInnen-InformationDieses Seminar vertieft sich in die politische Dimension zum Thema „digitales Zeitalter und Gläserner Mensch“ und streift auch den Datenschutz im Betrieb. Maximale TeilnehmerInnenzahl18 Reservierte Plätze für Frauen0 TeilnahmevoraussetzungenÖGB Mitglied und aktive Funktion

Die TeilnehmerInnen sollten die Basisseminare ihrer Gewerkschaft absolviert haben.
VortragendeWolfgang ChristlThomas LohningerSoftwareentwickler
Administrativ verantwortlichJohanna Gammer
Pädagogisch verantwortlichTina-Bianca Ennikl
Offen fürFunktionärInnen, Mitglieder,

Du musst eingeloggt sein um dich zu einem Kurs anzumelden.

Login:
Der Login Bereich befindet sich links oben auf der Webseite. Du kannst dich mit den gleichen Zugangsdaten anmelden, die du auf der ÖGB-Seite und auf allen Gewerkschaftsseiten verwendest.

Registrierung:
Falls du noch keine Zugangsdaten hast, kannst du dich mit Mitgliedsnummer, Gewerkschaft und Geburtsdatum registrieren. Falls du deine Zugangsdaten vergessen, Fragen zur Registrierung oder deine Mitgliedsdaten nicht zur Hand hast, kannst du an helpdesk@oegb.at oder an deine Gewerkschaft wenden.

SchIP Veranstaltung weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at