Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Die Sozialakademie - Bildungsziele

Die Sozialakademie bietet in einem zehnmonatigen Lehrgang eine fundierte, breit gefächerte Ausbildung für ArbeitnehmervertreterInnen. Zentraler Ansatzpunkt sind dabei die Wahrnehmung und der Ausbau der Mitbestimmungsmöglichkeiten. Die Ausbildungsziele sind auf die Vermittlung der erforderlichen Sachkenntnisse und sozialen Kompetenzen in Schlüsselbereichen der interessenpolitischen Tätigkeit ausgerichtet.

Gesellschaftliche und politische Veränderungen
Die Rahmenbedingungen für interessenpolitisches Handeln unterliegen permanenten Veränderungen. Neue Formen der Arbeitsorganisation, veränderte Betriebsstrukturen, neue Managementstrategien sowie gesellschaftliche und politische Veränderungen stellen die ArbeitnehmerInnenorganisationen vor besondere Herausforderungen. Die Sozialakademie hat mit ihrem Ausbildungsprogramm den sich rasch veränderndern Bedingungen Rechnung zu tragen.

Soziale und kommunikative Kompetenzen
Neben die traditionelle Vertretungs- und Schutzfunktion von ArbeitnehmervertreterInnen treten damit neue Aufgaben, und vor allem die Anforderungen an die sozialen und kommunikativen Kompetenzen steigen. Selbstverständlich ist nach wie vor Wissen aus den Bereichen Arbeitsrecht, Sozialrecht, Betriebswirtschaft usw. notwendig.

Interessenspolitische Durchsetzungsfähigkeit
Generelles Ausbildungsziel der Sozialakademie ist demnach die Optimierung der interessenspolitischen Durchsetzungsfähigkeit auf allen Mitbestimmungsebenen und die Professionalisierung der Tätigkeit als ArbeitnehmervertreterIn. Die ständige Aktualisierung der Bildungsinhalte basiert auf der Beobachtung aller im Handlungsumfeld der Interessensvertretungen relevanten Entwicklungen.

 

Weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at