VÖGB

Schon mal "Gegenmacht" trainiert?

Auf den Spuren gewerkschaftlicher Macht im Betrieb

Datum07.09.2022 09:00 bis 09.09.2022 13:00 Wann07.09.2022 09:00 - 12:00 07.09.2022 13:00 - 17:00 08.09.2022 09:00 - 12:00 08.09.2022 13:00 - 17:00 09.09.2022 09:00 - 13:00 WoBildungszentrum der AK Wien (BIZ)
Theresianumg. 16-18
1040 Wien
VeranstalterVÖGB und AK Österreich-REFAK SchlagworteReferentInnenausbildung
SeminarinhaltDie „Machtfrage‟ steht von jeher im Mittelpunkt gewerkschaftlicher Bildung. Veränderung gibt es bei der Spielanlage auf dem Spielfeld der Macht. Lange glich der Interessenausgleich einem Freundschaftsspiel mit Fairplay. Nun läuft er wie auf einer schiefen Ebene, gegen Überzahl und mit parteiischem Schiedsrichter. Es heißt nun, Gegenmacht aufzubauen mit Spielwitz, Angriffigkeit, Einsatz, Teamgeist und Strategie.

Theorien und Modelle zu „Gegenmacht‟ helfen, Gestaltungsmöglichkeiten auf den jeweiligen Spielfeldern der Macht besser zu verstehen, Interventionen zu setzen, Handlungsmacht zu erhöhen. Theorieinputs, Reflexion und Austausch sowie Ausprobieren bilden den Rahmen des Seminars und sollen TrainerInnen und ReferentInnen nachhaltig für die „Gegenmacht-Frage‟ sensibilisieren. Mittels Fallbearbeitungen können mögliche didaktische und methodische Herangehensweisen zur Entwicklung von Gegenmacht-Strategien und effektivem Vorgehen erarbeitet werden.

Du willst wissen, wie dieses Seminar abläuft? Hier bekommst du einen Einblick:
Seminardokumentation: Schon mal "Gegenmacht" trainiert?
SeminarzieleDie Teilnehmer:innen
• verstehen, weshalb der ÖGB „Gegenmacht‟ verstärkt thematisiert
• kennen Theorien und Modelle gewerkschaftlicher Gegenmacht, deren Quellen, Ressourcen und strategische Möglichkeiten
• können die Zielgruppen gewerkschaftlicher Bildung mit deren Anliegen, Perspektiven und Spannungsfeldern auf dem „Spielfeld der Macht‟ besser verstehen
• können sich die vermittelten Theorien und Modelle für die Trainingsgestaltung nutzbar machen und die Teilnehmenden für die damit verbundenen Handlungsfelder, Systemlogiken und Spielregeln sensibilisieren
• kennen Werkzeuge zur Selbstreflexion, mit deren Hilfe Betriebsrät:innen die eigene Positionierung im Machtgefüge Betrieb erkennen
• können Betriebsrät:innen anleiten, die für sie aktivierbaren Machtressourcen benennen, analysieren und einschätzen zu können, um sie dann in eine gute und wirkungsvolle Strategie in der Interessenauseinandersetzung einzubauen
TeilnehmerInnen-InformationZIELGRUPPE:
Personen, die in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit tätig sind, die
• ihre Betriebsrät:innen stärken wollen
• die eigene Rolle als Trainer:innen reflektieren und mit Impulsen weiterentwickeln wollen
• ihre Fachinhalte mit gewerkschaftlicher Durchsetzungsfähigkeit verknüpfen wollen

Maximale TeilnehmerInnenzahl16 Reservierte Plätze für Frauen0 TeilnahmevoraussetzungenDie Referent:innenakademie richtet sich gezielt an Trainer:innen, Referent:innen und Vortragende der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit und ist daher nur für solche zugänglich. Die Auswahl der Teilnehmer:innen wird in enger Abstimmung mit den jeweiligen Bildungsverantwortlichen durchgeführt.

ÖGB-Mitgliedschaft erforderlich
VortragendeGerhard Gstöttner-HoferAK Oberösterreich Experte für gewerkschaftliche Kampagnenarbeit & OrganizingTanja DobartExpertin für Organisationsentwicklung & strategische Kommunikation
Administrativ verantwortlichSabine Mang
Pädagogisch verantwortlichDaniela Schratter
Offen fürMitglieder,

Du musst eingeloggt sein um dich zu einem Kurs anzumelden.

Login:
Der Login Bereich befindet sich links oben auf der Webseite. Du kannst dich mit den gleichen Zugangsdaten anmelden, die du auf der ÖGB-Seite und auf allen Gewerkschaftsseiten verwendest.

Registrierung:
Falls du noch keine Zugangsdaten hast, kannst du dich mit Mitgliedsnummer, Gewerkschaft und Geburtsdatum registrieren. Falls du deine Zugangsdaten vergessen, Fragen zur Registrierung oder deine Mitgliedsdaten nicht zur Hand hast, kannst du an helpdesk@oegb.at oder an deine Gewerkschaft wenden.

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Cookie-Einstellungen | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at