VÖGB

PZG-04 - Liberalismus/Neoliberalismus

Der Neoliberalismus als „Er ndung“ des 20. Jahrhunderts beruft sich auf die Fundamente des historischen Liberalismus. Tatsächlich entpuppte und entpuppt sich neoliberale Politik in der Praxis immer mehr als totalitäre Ideologie, die alles der Freiheit des Kapitals und der rücksichtslosen individuellen Freiheit unterwirft.

Das Skriptum setzt sich kritisch mit den wichtigsten Vertreter_innen dieser Strömung auseinander. Der Fokus liegt auf der Frage, welche Auswirkungen diese Ideen auf das Zusammenleben und auf die soziale Situation der Menschen im Allgemeinen und auf Beschäftigte und Gewerkschaften im Besonderen haben. Nicht zuletzt geht es auch um positive Konzepte und Forderungen, welche Gewerkschaften und soziale Bewegungen den neoliberalen Ideologien entgegenstellten und entgegenstellen, und um mutmachende Projekte der (österreichischen) Zivilgesellschaft.

Stand: Jänner 2021

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at