Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz – überflüssig, selbstverständlich oder eine wichtige Errungenschaft?

Was BetriebsrätInnen zu diesem Thema wissen sollten - speziell nach Corona

Datum12.10.2020 09:00 bis 12.10.2020 17:00 Wann12.10.2020 09:00 - 17:00 WoBildungszentrum der AK Wien (BIZ)
Theresianumg. 16-18
1040 Wien
VeranstalterVÖGB Zentrale und AK Wien SchlagworteTagesseminar
SeminarinhaltDer Druck am Arbeitsplatz nimmt in vielen Bereichen zu, das kann sich negativ auf Gesundheit, Sicherheit und Leistungsfähigkeit auswirken. Wenn KollegInnen durch die Arbeit erkranken, trägt nicht der/die Verantwortliche (ArbeitgeberIn) die Kosten, sondern die ArbeitnehmerInnen bezahlen (als Versichertengemeinschaft) die Genesung und medizinische Begleitung. BetriebsrätInnen sind extrem wichtig für den ArbeitnehmerInnen-Schutz, denn dieser ist nämlich keine Selbstverständlichkeit oder gar eine bürokratische Schikane, sondern eine Errungenschaft, die dem globalen Wettbewerb nicht geopfert werden darf.
Gerade die Coronakrise hat gezeigt wie wichtig ein funktionierendes Sozial- und Gesundheitssystem mit einer aktiven ArbeitnehmerInnen-Vertretung ist, um die ärgsten Folgen abzumildern.
Im Seminar geht es auch um Betriebliche Gesundheitsförderung (speziell aus Sicht der BetriebsrätInnen) und um gesunde Impulse für den stressigen Alltag als Betriebsrat/Betriebsrätin. Auch der Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen zu diesen Themen ist wichtig.
Seminarziele• Für Diskussionen zum Thema „Flexibilisierung und Ausweitung der Arbeitszeit gerüstet sein – vor allem was gesundheitliche Aspekte angeht
• Die Bedeutung von Pausen im Arbeitsprozess - für Gesundheit, Sicherheit und Betriebsklima erkennen
• Über BGF-Hintergründe Bescheid wissen und Vorteile & Chancen für die eigene Arbeit und die KollegInnen erkennen
• Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch zum Thema BGF haben
• Verstärkt auf gesunde Impulse auch für sich selber achten
• Für ihre Aktivitäten hilfreiche Institutionen/Kontakte kennen lernen
Maximale TeilnehmerInnenzahl10 Reservierte Plätze für Frauen0 TeilnahmevoraussetzungenZielgruppe des Seminars sind ArbeitnehmervertreterInnen aus Wien und Umgebung. Sind nach den Anmeldungen unserer Zielgruppe noch Plätze vorhanden, können die Seminare auch gerne von interessierten Gewerkschaftsmitgliedern besucht werden.
 

VortragendeHelmut BuzziSportwissenschafter und Kommunikationswissenschafter Experte für Betriebliche Gesundheitsförderung www.vitalebetriebe.at Referent beim BGF-Bildungsnetzwerk des "Fonds Gesundes Österreich"
Administrativ verantwortlichHelga Poglitsch
Pädagogisch verantwortlichNina Dirnweber
Offen fürFunktionärInnen, Mitglieder,

Du musst eingeloggt sein um dich zu einem Kurs anzumelden.

Login:
Der Login Bereich befindet sich links oben auf der Webseite. Du kannst dich mit den gleichen Zugangsdaten anmelden, die du auf der ÖGB-Seite und auf allen Gewerkschaftsseiten verwendest.

Registrierung:
Falls du noch keine Zugangsdaten hast, kannst du dich mit Mitgliedsnummer, Gewerkschaft und Geburtsdatum registrieren. Falls du deine Zugangsdaten vergessen, Fragen zur Registrierung oder deine Mitgliedsdaten nicht zur Hand hast, kannst du an helpdesk@oegb.at oder an deine Gewerkschaft wenden.

SchIP Veranstaltung weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at