Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Irgendwie – irgendwo – irgendwann

Homeoffice, Desksharing und Co

Datum06.11.2019 09:00 bis 06.11.2019 17:00 Wann06.11.2019 09:00 - 17:00 WoBildungszentrum der AK Wien (BIZ)
Theresianumg. 16-18
1040 Wien
VeranstalterVÖGB Zentrale und AK Wien SeminarinhaltMit dem Fortschreiten der Digitalisierung nimmt auch der Einsatz mobiler Arbeitsgeräte wie Laptop und Smartphone zu und bietet erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten für zeitlich und/oder örtlich flexible Formen der Arbeitserbringung wie Homeoffice und Desksharing. Der Anteil von MitarbeiterInnen, die ihre Arbeit nicht mehr ausschließlich im Büro, sondern (zumindest teilweise) von zu Hause oder irgendeinem anderen Ort aus verrichten, ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Auch das Arbeiten abseits traditioneller zweipersonaler Arbeitsverhältnisse nimmt zu, etwa in Form von Crowdwork.

Im Seminar werden unter anderem folgende Fragen aufgegriffen: Was ist der Unterschied zwischen Homeoffice, Telearbeit, Heimarbeit, Crowdwork und Desksharing? Welche Chancen bringen flexible Arbeitsformen mit sich, aber auch welche kritischen Aspekte können dabei auftauchen, wie z.B. die verschwimmende Grenze zwischen Arbeitszeit und Freizeit? Wie sieht es mit ArbeitnehmerInnenschutz, Arbeitszeit, Kostenersatz und Datenschutz aus?

Das Seminar soll rechtliche und theoretische Grundlagen liefern und BetriebsrätInnen praktisches Handwerkszeug mitgeben, um bei der Einführung oder Weiterentwicklung von flexiblen Arbeitsformen im eigenen Betrieb gute Vereinbarungen im Sinne der ArbeitnehmerInnen treffen zu können.
Seminarziele• Kenntnisse über den rechtlichen Rahmen von modernen Formen der Arbeitserbringung und über die Mitbestimmungsmöglichkeiten des Betriebsrats erlangen
• Über die Eckpunkte, die in einer Betriebsvereinbarung geregelt werden können, Bescheid wissen
• Erfahrungen mit anderen BetriebsrätInnen austauschen
• Sich der Einbettung des Themas in den gesellschaftlichen Kontext bewusst werden
TeilnehmerInnen-InformationWer bereits eine Betriebsvereinbarung zu dieser Thematik abgeschlossen hat, darf diese gerne mitbringen.
Es findet am Nachmittag eine Exkursion zum Erste Campus (Am Belvedere 1, 1100 Wien) statt – wir gehen ca. 10 Minuten zu Fuß vom BIZ zum Erste Campus und retour.
Maximale TeilnehmerInnenzahl20 Reservierte Plätze für Frauen0 Teilnahmevoraussetzungen Mit der Anmeldung zu diesem Seminar gebe ich meine Zustimmung zur Weitergabe meines Namens an die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG

Zielgruppe des Seminars sind ArbeitnehmervertreterInnen aus Wien und Umgebung. Sind nach den Anmeldungen unserer Zielgruppe noch Plätze vorhanden, können die Seminare auch gerne von interessierten Gewerkschaftsmitgliedern besucht werden.
 

VortragendeMichael GogolaGPA-DJPJulia KiralyBetriebsrätin Erste Bank
Administrativ verantwortlichHelga Poglitsch
Pädagogisch verantwortlichNina Dirnweber
Offen fürFunktionärInnen, MitarbeiterInnen,

Du musst eingeloggt sein um dich zu einem Kurs anzumelden.

Login:
Der Login Bereich befindet sich links oben auf der Webseite. Du kannst dich mit den gleichen Zugangsdaten anmelden, die du auf der ÖGB-Seite und auf allen Gewerkschaftsseiten verwendest.

Registrierung:
Falls du noch keine Zugangsdaten hast, kannst du dich mit Mitgliedsnummer, Gewerkschaft und Geburtsdatum registrieren. Falls du deine Zugangsdaten vergessen, Fragen zur Registrierung oder deine Mitgliedsdaten nicht zur Hand hast, kannst du an helpdesk@oegb.at oder an deine Gewerkschaft wenden.

SchIP Veranstaltung weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at