Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie in der Datenschutzerklärung. Datenschutz
VÖGB

Ich bin kein Rassist, aber...

Rassismen im Betrieb und Alltag

Datum08.06.2015 bis 09.06.2015 Wann1. Tag: 10:00 - 17:00 Uhr 2. Tag: 09:00 - 17:00 Uhr WoBildungszentrum der AK Wien
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien
VeranstalterVÖGB Zentrale, AK Österreich und DGB Bildungswerk KapitelSpezialmodul Politik SchlagwortePolitik
Lehrgang Politik, Recht und Wirtschaft
Jugend
SeminarinhaltNicht immer muss es sich gleich automatisch um Rechtsextremismus handeln, wenn reaktionäres Gedankengut verbreitet wird. Sehr oft stecken aber hinter gängigen Vorurteilen Rassismen, die im privaten und beruflichen Alltag gesellschaftlich immer noch salonfähig sind. Denn wer kennt ihn nicht, den bekannte Ausspruch „Ich bin kein Rassist, aber...“?
Dieses Seminar soll Klarheit zu verschiedensten Begriffen bringen, versteckte und der Gesellschaft oft unsichtbare Symboliken sichtbar machen. Das Seminar soll mit guten Argumenten ausstatten, um gegen die ewiggestrigen Vorurteile etwas parat zu haben, die nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch in Betrieben oft fallen, wenn es um MigrantInnen und andere Minderheiten geht. Zu guter Letzt lädt das Seminar dazu ein Vielfalt anzuerkennen und in der eigenen Struktur widerzuspiegeln. Anhand von konkreten Fallbeispielen rassistischer Diskriminierung in der Arbeitswelt, die von der ZARA-Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus dokumentiert und bearbeitet wurden, werden die Möglichkeiten der Umsetzung einer antidiskriminatorischen Betriebsvereinbarung aufgezeigt. Die TeilnehmerInnen erfahren, wie und wo die einzelnen Bausteine der Betriebsvereinbarung eingesetzt werden können und wie sie konkret zu einer diskriminierungsfreieren Arbeitsumgebung beitragen können.
Seminarziele* Rassismen im (Arbeits-)Umfeld erkennen
* Bewusstwerdung unserer Vergangenheit/Geschichte
* Argumente gegen Stammtischparolen
* Vielfalt im Betrieb fördern

Maximale TeilnehmerInnenzahl20
VortragendeSarah StöbichMauthausen Komittee Österreich (MKÖ)Claudia SchäferGeschäftsführerin und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit von ZARAhttp://www.zara.or.at/Andreas PehamDokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandesLilian LevaiJuristische Beraterin bei ZARAhttp://www.zara.or.at/Peter HomolkaÖGB Jugendabteilunghttp://www.oegj.atStefan BartlÖGJ
Administrativ verantwortlichJohanna Gammer
Telefon01/53444/39255
Pädagogisch verantwortlichTina Ennikl
Telefon01/534 44/39241
Offen fürFunktionärInnen, MitarbeiterInnen,

Du musst eingeloggt sein um dich zu einem Kurs anzumelden.

Login:
Der Login Bereich befindet sich links oben auf der Webseite. Du kannst dich mit den gleichen Zugangsdaten anmelden, die du auf der ÖGB-Seite und auf allen Gewerkschaftsseiten verwendest.

Registrierung:
Falls du noch keine Zugangsdaten hast, kannst du dich mit Mitgliedsnummer, Gewerkschaft und Geburtsdatum registrieren. Falls du deine Zugangsdaten vergessen, Fragen zur Registrierung oder deine Mitgliedsdaten nicht zur Hand hast, kannst du an helpdesk@oegb.at oder an deine Gewerkschaft wenden.

SchIP Veranstaltung weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter für Arbeit­nehmer­­­vertreterInnen

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

© VÖGB| Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt

VerbraucherInnen haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr
Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns bei folgender E-Mailadresse einbringen: bildung@oegb.at